qualitätsmerkmale von perlen

 

GRÖßE

Die Größe einer Perle ist das einzige Merkmal, dass für jeden Betrachter sofort zu erkennen ist. Sie wird in Millimeter angegeben. Es gibt Perlen von wenigen Millimeter bis zu 2cm Durchmesser. Im Allgemeinen gilt, dass eine größere Perle wertvoller ist als eine kleinere. Wobei natürlich auch alle anderen Bewertungsfaktoren und auch die Perlenart berücksichtigt werden müssen.


LÜSTER

Das Irisieren von Perlen wird als Orient oder Lüster bezeichnet. Perlen zeigen dieses Spiel von Farben in feinster Verteilung, da die Wölbung ihrer Oberfläche es möglich macht, die Farben von allen Richtungen aus wahrzunehmen. Dies entsteht durch Wechselwirkungen von Licht mit der Oberfläche der Perle und das Irisieren zeigt sich in Form der so genannten Überfarbe, die als kleiner Kreis auf der Oberfläche der Perle zu schweben scheint. Der Lüster von Zuchtperlen ist von der Schichtdicke (der aufgewachsenen Schicht aus Perlsubstanz) abhängig. Der Lüster ist der Hauptfaktor zur Bestimmung von Qualität und Wert der Perlen, je intensiver der Lüster einer Perle, desto wertvoller ist sie.


OBERFLÄCHE

Perlen zeigen oft Erhebungen oder Vertiefungen. Bei der Auswahl einer Perlenkette sind deshalb die Anzahl, Größe und Sichtbarkeit dieser Merkmale zu berücksichtigen.


FORM

Es ist sehr schwierig, eine perfekt runde Perle zu finden. In der Regel gilt: Je runder die Perle, desto wertvoller ist sie. Dennoch. Geschmäcker sind verschieden und über die perfekte Form lässt sich streiten.


FARBE

Bei der Körperfarbe wird jeweils der Grundton, die Farbintensität und die Farbsättigung von Perlen berücksichtigt.